Ein voller Erfolg: Winterspielplätze bei der Heilsarmee

„Winterspielplatz“* – das bedeutet Spielen im Warmen und im Trockenen, während draußen die Spielgeräte auf den Spielplätzen vereist, kalt und rutschig sind. Winterspielplätze sind nichtkommerzielle, kirchliche Indoor-Spielplätze für Kleinkinder. Nach einem gelungenen Pilotprojekt in Köln-Süd waren 2018 bereits fünf Korps dabei: Bremen, Freiburg, Gelsenkirchen, Göppingen und Köln-Süd.

Überall hieß es, einmal in der Woche den Korpssaal leerzuräumen und Indoor-Spielgeräte und -material bereitzustellen, bevor die Eltern mit ihren Kindern eintrafen. An manchen Tagen mussten die Türen während der Öffnungszeiten geschlossen werden, so groß war der Andrang. Und überall konnten die Mitarbeiter der Heilsarmee wertvolle neue Kontakte zu Familien in der Nachbarschaft knüpfen.

* „Winterspielplatz“ ist eine Marke des Vereins für Berliner Stadtmission; www.berliner-stadtmission.de.

Zurück