Evangeline-Booth-Haus findet neuen Träger

Evangeline-Booth-Haus, Berlin

Seit knapp zwei Jahren sucht die Leitung der Heilsarmee nach einem neuen Träger für die stationäre Altenhilfeeinrichtung Evangeline-Booth-Haus (EBH) in Berlin. Mitte April 2017 konnte der Verkauf des EBH an die AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gGmbH in Berlin beurkundet werden. Damit bekommt das Haus Anschluss an einen in Berlin breit aufgestellten Verbund, mit dem die Weiterentwicklung und der Erhalt des Hauses sichergestellt sind.

Der neue Träger, die AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gGmbH, ist seit über 130 Jahren in der Kranken- und Altenpflege tätig und gehört zum christlichen Gesundheitsunternehmen AGAPLESION gemeinnützige AG. Dieses ist einer der größten Gesundheitskonzerne in Deutschland und besteht aus einer ganzen Reihe von diakonischen Einrichtungen. Die christliche Identität des Unternehmens kommt bereits im Namen AGAPLESION zum Ausdruck, der sich aus dem altgriechischen „agapéseis tòn plesíon“ („Liebe deinen Nächsten“) herleitet. Unter dem Dach von AGAPLESION befinden sich mehr als 100 Einrichtungen. Allen gemeinsam ist die ganzheitliche Hinwendung zum Menschen, die christliche Werte mit hoher fachlicher Kompetenz verbindet.

Mit dem neuen Träger ist also sichergestellt, dass das Evangeline-Booth-Haus im Sinne der Heilsarmee weitergeführt wird. Daran erinnert auch der neue Name AGAPLESION BETHANIEN HAUS EVANGELINE.

Zurück