Leitbild und Vision

Logo der Vision 2030 "Zu Jesus rufen, in Jesus wachsen, wie Jesus handeln."

Vision 2030 2.0

Unser Mission Statement beschreibt den Auftrag, dem sich etwa drei Millionen Offiziere, Heilssoldaten, Angehörige, Mitarbeiter und freiwillige Helfer der Heilsarmee in 128 Ländern verpflichtet fühlen. Als evangelische Freikirche mit einer besonderen sozialen Ausprägung kümmern wir uns um den ganzen Menschen, um seine geistlichen, seelischen und körperlichen Bedürfnisse. Unser Status als Körperschaft des öffentlichen Rechts bietet uns in Deutschland dafür einen hilfreichen Handlungsspielraum.

Vision 2030
Auf der Basis des Mission Statements verabschiedete die Heilsarmee in Deutschland, deren Territorium auch die Arbeit in Polen und Litauen umfasst, im Jahr 2011 ihre „Vision 2030“. Im Jahr 2016 hat ein Leitungsgremium die 20-Jahre-Ziele evaluiert, konkretisiert und in einer „Vision 2030 2.0“ zusammengefasst: eine neue, erweiterte Vision mit kurzfristigen Zielen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Vision des Territoriums umformuliert. Sie lautet nun:

Zu Jesus rufen, in Jesus wachsen, wie Jesus handeln.

Jeder dieser Aussagen wurden entsprechende konkrete Ziele zugeordnet, die bis zum Jahr 2020 erreicht werden sollen. Hier eine Auswahl:

Zu Jesus rufen
  • Sicherstellen, dass jedes Korps (Gemeinde) und jede Einrichtung Programme anbietet, durch die jedes Jahr Menschen zum Glauben kommen
  • Ressourcen bereitstellen für Gebet und Evangelisation (z. B. Glaubenskurse)
  • Regelmäßig Menschen in ihren Wohnungen oder im Krankenhaus besuchen (missionarischer Besuchsdienst)
In Jesus wachsen
  • Fünf neue Korps (Gemeinden) etablieren, 15 Kandidaten für den Offiziersdienst anwerben und folgende Mitgliederzahlen erreichen: 100 Juniorsoldaten (Kinder und Jugendliche), 1000 Heilssoldaten und 600 Angehörige
  • Ressourcen bereitstellen für Gebet, Gemeindeentwicklung und Seelsorge
  • In allen Korps Mitglieder zum freudigen Geben nach biblischen Prinzipien ermutigen
  • Mitarbeiterschulungen anbieten
Wie Jesus handeln
  • Drei neue Dienste etablieren
  • In Korps und Einrichtungen das Thema Armut in den Fokus nehmen und dafür sensibilisieren
  • Zusätzliche Angebote entwickeln zum Thema „Betreute Arbeit“ (Beschäftigung, Integration)
  • Alle Standorte überprüfen, ob sie zeitgemäß und am richtigen Platz sind
  • In allen Korps Programme für Familienförderung anbieten
  • In allen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe Strategien der Nachsorge entwickeln und umsetzen
Übergeordnete Ziele
  • Eine Verbesserung der Effektivität und Effizienz innerhalb der Administration einleiten
  • Evaluationstools installieren und nutzen
  • Angemessene Qualitätsstandards in allen Einrichtungen etablieren

Diese Auswahl an Zielen, die bis zum Jahr 2020 erreicht werden sollen, zeigt, dass die Heilsarmee zukunftsorientiert handelt und nachhaltige, länger wirkende Ergebnisse erzielen will. Dabei orientieren wir uns insbesondere an den folgenden Werten

  • Authentizität: Wir sind transparent, ehrlich und glaubwürdig.
  • Freude: Unser Handeln ist geprägt von Kreativität, innovativem Denken und Humor.
  • Gerechtigkeit: Wir setzen uns dafür ein, dass die Würde aller Menschen respektiert wird.
  • Hingabe: Wir gehen mit Leidenschaft und Kühnheit voran.
  • Nächstenliebe: Wir begegnen allen Menschen mit Barmherzigkeit und Mitgefühl.
  • Verantwortung: Wir sind gegenüber Gott, unseren Mitmenschen und der Schöpfung verantwortlich.
  • Vertrauen: Wir sind in allen Beziehungen treu, zuverlässig und vertrauenswürdig.

Bei all unseren Planungen, Zielen und Bemühungen sind wir uns jedoch der Tatsache bewusst, dass wir stets die Inspiration, Führung, Erneuerung und Stärkung Gottes benötigen.