Flüchtlingshilfe in Berlin

Einsatzwagen der Heilsarmee in Berlin: Gut 1.500 Becher Kaffee und Tee wöchentlich verteilen die Helfer.
Einsatzwagen der Heilsarmee in Berlin: Gut 1.500 Becher Kaffee und Tee wöchentlich verteilen die Helfer.

Warme Getränke für die Wartenden

Auch im neuen Jahr kümmert sich die Heilsarmee Berlin-Südwest um Flüchtlinge, die vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) ausharren, um sich registrieren zu lassen. Jeden Morgen um sechs Uhr stehen Heilssoldaten und Helfer mit dem Einsatzwagen vor der Behörde und verteilen warme Getränke an die oft entkräfteten und traumatisierten Menschen.

„Hinter jedem Flüchtling steht ein besonderes Schicksal“, sagt Gemeindeleiter Mathias Lindner. „Ich erinnere mich zum Beispiel an einen syrischen Mann, der in Aleppo ein Modegeschäft besaß und alles zurücklassen musste. Als wir auf seine Heimat zu sprechen kommen, füllen sich seine Augen mit Tränen. Schlimm sei es, ganz schlimm, erklärt er. Alles liege in Trümmern – sein Haus, seine Schule, seine Straße, das ganze Land.“

Videobericht über unsere Flüchtlingshilfe in Berlin (auf Englisch)

Anfang 2016 begleitete ein Kamerateam von Kollegen der Heilsarmee aus England unsere Arbeit in Berlin. Daraus entstanden ist folgende dreiminütige Video-Doku, die jedoch leider nur auf Englisch verfügbar ist.

Zurück